Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Reisezeit ist Impfzeit - Die MA 15 informiert!

© APA
© APA
Um auch den Urlaub in exotischen Ländern ohne Sorgen genießen zu können, muss man rechtzeitig an den nötigen Impfschutz denken. Wer auf Reisen geht, sollte sich deswegen beim Impfservice der MA 15 schlau machen.

Zu den häufigsten Mitbringseln aus exotischen Ländern gehören u.a. Malaria, Hepatitis A, diverse Durchfallserkrankungen, Lungenentzündungen (z.B. Legionella – Dusche, Klimaanlage) und Geschlechtskrankheiten (auch als “STD” – sexuell transmited deseases – bezeichnet).

Gegen Erkrankungen, gegen die es spezifische Prophylaxe gibt (z.B. Impfungen), bietet die MA 15 entsprechende Impfstoffe. Gegen Malaria gibt es Tabletten als Prophylaxe, die auch rechtzeitig vor Reiseantritt genommen werden müssen.

Natürlich können nicht alle Infektionskrankheiten mit einer Impfung verhindert werden. Der beste Schutz gegen viele Infektionskrankheiten ist Hygiene. Leitungswasser sollte nicht getrunken werden (fast nirgends ist es so sauber wie in Österreich) und auch auf Eiswürfel sollte verzichtet werden. Zum Zähneputzen eignet sich in tropischen Ländern am besten nur Mineralwasser oder abgekochtes Wasser. Beim Essen sollten rohe Lebensmittel wie Salate, Majonäse, Rohkost, halbrohes Fleisch (Beefsteaks), rohe Meerestiere und auch Eiscreme weggelassen werden. Schalenobst, das mit den eigenen, sauberen Händen abgeschält wird, kann unbedenklich genossen werden.

Für alle Erkrankungen bietet die MA 15 eine umfangreiche Beratung zur Vorsorge, die auf die individuellen Reisegegebenheiten und den Gesundheitszustand der reisenden Person maßgeschneidert ist (Verschreibung der Antimalariamittel, Besprechung einer Reiseapotheke und Verhaltensmaßregeln zur Vorbeugung von Infektionen und anderen mit der Reise verbundenen gesundheitlichen Problemen).

Die Impfvorsorge und andere prophylaktische Maßnahmen vor einer Reise schützen vor Infektionen. “Impfservice und reisemedizinische Beratung” der MA 15 betreuen jährlich ca. 36.000 WienerInnen und führen über 50.000 Impfungen durch.

“Impfservice und reisemedizinische Beratung” erhält man in Wien im 3. Bezirk, Thomas-Klestil-Platz 8/2, Town Town, Erdgeschoss. Anmeldung bitte im Front Office, Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:30 Uhr. Zusätzliche Auskünfte über die MA 15 bekommt man beim Service-Telefon 4000/80 15, Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr oder im Internet unter www.wien.gv.at/ma15/ .

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Reisezeit ist Impfzeit - Die MA 15 informiert!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen