Reiseverkehr: Lange Wartezeiten bei Grenzübergängen

Aufgrund des Reiseverkehrs kam es zu langen Wartezeiten an den Grenzen
Aufgrund des Reiseverkehrs kam es zu langen Wartezeiten an den Grenzen ©APA/DPA
In Geduld müssen sich Autofahrer seit Samstagvormittag an mehreren Grenzübergängen üben.

Aufgrund des Reiseverkehrs waren zum Teil mehrstündige Verzögerungen sowohl bei der Ein- als auch Ausreise an den österreichischen Grenzen aufgetreten.

Grenzwartezeiten durch Reiseverkehr

Die meiste Geduld brauchten Autofahrer bei der Einreise aus Ungarn über Nickelsdorf und aus Slowenien vor dem Karawankentunnel. Nach Angaben des ÖAMTC betrug die Wartezeit jeweils zwei Stunden. Eineinhalb Stunden Verzögerung vor dem Karawankentunnel auf Kärntner Seite gab es auch bei der Ausreise.

Schritttempo beim Grenzübergang Walserberg

Gelassenheit war auch auf den Autobahnen in Salzburg gefragt. Auf der A1 Richtung Grenzübergang Walserberg gab es nach Angaben des Autofahrerclubs am Vormittag eine Wartezeit von einer Stunde. Auf der Tauernautobahn (A10) Richtung Süden ging es zwischen Salzburg und Golling nur zähflüssig weiter. Richtung Norden waren die Fahrzeuge auf dem rund 25 Kilometer langen Abschnitt von Hallein bis zum Grenzübergang Walserberg nur im Schritttempo unterwegs, sagte Harald Lasser vom ÖAMTC.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Reiseverkehr: Lange Wartezeiten bei Grenzübergängen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen