AA

Rein kauft Walla

Der "neue Rein" kauft den Marktführer bei Schankanlagen. "Damit wird die Rein-Gruppe zum österreichischen Marktführer im Gastronomie- und Hotelleriebereich", freute sich Ludescher über den Coup.

Die Dornbirner Firma Rein GmbH & Co, von ihren neuen Inhabern Dr. Andreas Eggler und Dr. Gerhard Ludescher als “der neue Rein” tituliert, hat den österreichischen Marktführer bei Schankanlagen, Karbonatoren und Kaffeemaschinen – die in Vöcklabruck beheimatete Walla Austria GmbH – mit Wirkung 1. Juli gekauft.

„Damit wird die Rein-Gruppe zum österreichischen Marktführer im Gastronomie- und Hotelleriebereich“, freute sich Ludescher über den Coup. Weil Rein mit seiner Getränkesysteme-Produktion in Innsbruck längst an Kapazitätsgrenzen stieß, wird diese jetzt von Tirol nach Vöcklabruck verlagert – Service, Verkauf und Entwicklung bleiben in Innsbruck bestehen. Laut Ludescher sind vor allem die Kunden Hauptnutznießer des Zusammenrückens: Das technische Knowhow von Rein, gepaart mit dem flächendeckenden Verkaufs- und Servicenetz von Walla, werde der neuformierten Firmengruppe eine überzeugende Marktführerschaft in Österreich sichern, hieß es am Donnerstag.

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Rein kauft Walla
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.