AA

Regierungskrise nach Ibiza-Video: Umfrage in Wien

Die Meinungen zur aktuellen Regierungskrise sind vielseitig - wir haben nachgefragt
Die Meinungen zur aktuellen Regierungskrise sind vielseitig - wir haben nachgefragt ©VIENNA.at
Zur aktuellen Regierungskrise, die vom Bekanntwerden des folgenschweren Ibiza-Videos um - damals noch - Vizekanzler Heinz-Christian Strache in Wien ausgelöst wurde, hat wohl jeder eine Meinung. VIENNA.at hat sich auf den Straßen der Bundeshauptstadt umgehört, wie die Wienerinnen und Wiener die derzeitige politische Situation erleben.
Umfrage zur Übergangsregierung
Strache: Misstrauen ist "logisch"

Am Freitag vergangener Woche tauchte das Ibiza-Video, in dem der damalige Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) belastende Äußerungen tätigte, erstmals in den Medien auf – infolgedessen blieb politisch in der Bundesrepublik praktisch kein Stein auf dem anderen.

So denkt Wien über die Regierungskrise und die Folgen

Nachdem das Bekanntwerden des Videos zum Rücktritt Straches und kurz darauf zum Platzen der türkis-blauen Koalition führte, befinden wir uns inmitten einer Regierungskrise. Nun steht ein Misstrauensantrag gegen Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) im Raum.

Wie haben die Wienerinnen und Wiener das aktuelle politische Geschehen erlebt? Was sind ihre Gedanken und Gefühle zu den jüngsten Ereignissen, und worauf hoffen sie nun? Von Schock bis hin zu großer Freude reichen die Reaktionen, höchst unterschiedlich sind die Meinungen – VIENNA.at hat nachgefragt.

>>Alles zur aktuellen politischen Lage

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Regierungskrise nach Ibiza-Video: Umfrage in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen