Regenbogenparade 2008

Bald ist es soweit. Die Regenbogenparade – Symbol für Solidarität, Gleichberechtigung und Toleranz – auch heuer wieder unter dem Motto „Vienna Pride“ zieht über den Ring.

Die Parade findet in Erinnerung an das erste Aufbegehren von Lesben und Schwulen gegen polizeiliche Willkür im Jahr 1969 in der New Yorker Christopher Street statt.

Ähnliche Veranstaltungen werden in vielen Ländern auch Christopher Street Day genannt. Die Wiener Lesben- und Schwulenszene präsentiert sich mit zahlreichen Veranstaltungen und in ihrer bunten Vielfalt.

Start: Samstag, 12. Juli. 14.00 Parkring
Route:  Urania, Schwedenplatz, Ringturm, Börse, Universität, Rathausplatz, Parlament, Heldenplatz
Celebration: am Heldenplatz in der Zeit von 17.00-22.00

Bei freiem Eintritt kann sich das Open-Air-Programm sehen lassen. Höhepunkte sind die Brüder Fairbass, besser bekannt als Right Said Fred, Laura Rafetseder, Slaves of Suppression, Friek, Kosheen, Zweitfrau, und viele mehr, Hier kommen alle auf ihre Kosten, von sanften Klängen bis hin zur Rockmusik.

Wir freuen uns auf die fantastischen Live-Acts und  zahlreiche Bands und Musiker.

Eines ist sicher: dem Publikum wird wieder ordentlich eingeheizt und Wiens Innenstadt kocht wieder!

Viele der SzenewirtInnen und Clubbing-VeranstalterInnen  stellen auch heuer wieder Ihre Veranstaltungen in diesem Zeitraum  unter das „ Vienna Pride”  Motto.

So auch der Phoenix Supperclub Vienna, der sich mit einem eigenen Wagen der Parade anschließt.

Phoenix Supperclub Vienna
Lerchenfelderstraße 35
1070 Wien
Telefon: +43 (0)660/7463649
www.phoenix-club.com

Details zu diesem Lokal

 

Fotos by “Franz Herzyszyn”


zurück zur Übersicht

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen