Bunte Lichtsäulen und Regenbogen-Zebrastreifen

©VOL.AT/Paulitsch; VLK/Serra
Die Landesregierung ließ anlässlich der Pride Week die Lichtsäulen vor dem Landhausvorplatz in den Regenbogenfarben leuchten - in Dornbirn wird es zudem bald einen Regenbogen-Zebrastreifen geben.

Anlässlich der am Montag (21.06.) gestarteten Pride Week lud Landesrätin Katharina Wiesflecker die Gleichstellungssprecher:innen der Landtagsfraktionen sowie Vertreter:innen der LGBTIG-Community zu einem Empfang vor dem Landhaus. Als Bekenntnis der Landesregierung gegen jede Form der sexuellen Diskriminierung wurden die Lichtsäulen auf dem Landhausvorplatz in den Regenbogenfarben illuminiert. „Die Säulen werden die ganze Woche lang als Zeichen für Vielfalt und Toleranz in unserer Gesellschaft den Platz beleuchten“, sagte Wiesflecker.

Dornbirn: "Regenbogen-Zebrastreifen"

Update: VOL.AT gegenüber erklärt Aaron Wölfling wo sich dieser besondere Zebrastreifen befinden wird und welche Bedeutung der Regenbogen-Zebrastreifen für Dornbirn hat: "Bei der Kreuzung Moosmahdstraße-Bahnhofstraße bekommt Dornbirn jetzt nach monatelangem Einsatz der Dornbirner Grünen endlich einen Regenbogen-Zebrastreifen. Das ist deshalb wichtig weil damit der Gleichheitsanspruch der LQBTIQ-Colmunity nicht nur für zwei Wochen im Juni Thema ist, sondern permanent im Stadtbild verankert wird."

©facebook

Auch in Dornbirn bringt der Pride Month neue Ideen mit sich. Die Dornbirner Grünen haben sich nun für einen Regenbogen-Zebrastreifen stark gemacht, der bald für mehr Aufmerksamkeit gegenüber der LGBTIQ-Community sorgen und Dornbirn bunter machen soll.

"In der gestrigen Stadtvertretungssitzung haben alle Fraktionen für ein buntes Dornbirn gestimmt mit Ausnahme der ÖVP", erklärt Wölfling die Entscheidung. "Es ist schade, dass es bei der Verankerung der LQBTIQ-Community im Stadtbild keine Übereinstimmung aller Fraktionen gibt, aber Dornbirn wird jetzt jedenfals bunter! Mit oder ohne ÖVP!“

"Leisten viel für Gleichstellung"

Im Monat Juni werden weltweit zahlreiche Veranstaltungen und Paraden im Zeichen der Regenbogenflagge durchgeführt, so auch in Vorarlberg, wo sich seit 2016 ein engagiertes Team mit der Organisation der Pride Week beschäftigt. „Ich möchte mich bei den Vertreterinnen und Vertretern der verschiedenen Vereine für ihr Engagement bedanken“, so Landesrätin Wiesflecker. „Besonders der Verein GoWest und das Team des CSD Bregenz leisten hier ehrenamtlich sehr viel, um für Gleichstellung und Anti-Diskriminierung zu kämpfen.“

Landesregierung mit Aktionsplan

Im Arbeitsprogramm der Vorarlberger Landesregierung gibt es ein klares Bekenntnis gegen jegliche Form der Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung. In enger Kooperation mit den betroffenen Vereinen und Institutionen wird seitens des Ressorts für Frauen und Gleichstellung ein Aktionsplan erarbeitet, um weitere Schritte in Richtung Antidiskriminierung zu machen. „Der von allen Fraktionen im Landtag verabschiedete Antrag zu diesem Thema unterstützt mich bei dieser Aufgabe“, zeigte sich Landesrätin Wiesflecker erfreut über die breite politische Willensbekundung.

Während der Pride Week findet ein abwechslungsreiches und spannendes Programm statt. Nähere Infos sind hier zu finden.

(VLK/VOL.AT)

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Bunte Lichtsäulen und Regenbogen-Zebrastreifen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen