Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Red Sparrow - Trailer und Kritik zum Film

Sex, Gewalt und Spannung - "Red Sparrow", der neue Film von Francis Lawrence bietet, was von einem Agentenfilm a la Hollywood zu erwarten ist. Hauptdarstellerin Jennifer Lawrence mimt die Protagonistin Dominika Egorova, die bereit ist, für ihre Ziele mit eiserner Disziplin bis an ihre Grenzen zu gehen. Der teilweise in Wien gedrehte Streifen läuft nun in den heimischen Kinos an.

Ein Spiel der Macht und Manipulation zwischen Russland und den USA: Zu Beginn des Films lebt Egorova ihren Kindheitstraum und verfolgt ihre vielversprechende Karriere als Primaballerina am Moskauer Bolshoi Theater. Doch als eine Verletzung ihrem Traum ein Ende setzt, trifft sie die Härte der Realität. Um die Wohnung zu erhalten und die medizinische Versorgung ihrer kranken Mutter gewährleisten zu können, willigt sie in das Vorhaben ihres Onkels, einem ranghohen Beamten des russischen Geheimdienstes SWR, ein, ihm bei der Überführung eines vermeintlichen Staatsfeindes behilflich zu sein.

Red Sparrow – Die Handlung

Hier wird die Basis für das vergiftete, von Abhängigkeit und Misstrauen geprägte Familienverhältnis gelegt, welches sich durch den gesamten Film zieht. Nach dem dramatischen Ausgang der geheimdienstlichen Aktion, bleibt Dominika Egorova nur eine Wahl, um am Leben zu bleiben: Sie ist bereit, eine Rekrutenschule zu besuchen und sich dort zu einem sogenannten “Sparrow” ausbilden zu lassen.

Im Zentrum dieser Ausbildung stehen neben einem grundlegenden militärischen Training auch die Künste der Verführung im Vordergrund. Eindringlich und am Rande der Abartigkeit zeigt Regisseur Lawrence, bekannt für Filme wie “I Am Legend”, die Entwicklung seiner weiblichen Hauptfigur zu einer ungehemmten Manipulatorin, die nicht davor zurückscheut, sich mit allen Mitteln zur Wehr zu setzen. Generell wird Lawrences Film von einer Mischung aus sich abwechselnden Szenen sexueller, physischer und psychischer Gewalt dominiert, die beinahe sämtliche Charaktere miteinbezieht.

Red Sparrow – Die Kritik

Ihre Spionage-Tätigkeiten führen Egorova auch nach Wien und Budapest, wo sie den CIA-Agenten Nate Nash, gespielt von Joel Edgerton, kennen und lieben lernt. Dass sich die Beziehung unter diesen Voraussetzungen gefährlich, verhängnisvoll und ohne große Zukunftsaussichten für beide gestaltet, zeigt sich in dem Ende des Films. Insgesamt präsentiert sich der Film des in Wien geborenen und seit seiner Kindheit in Los Angeles lebenden Francis Lawrence als ein Reigen aus Brutalität, Intrigen und Sex. Die Intensität der Gräueltaten, die von den Agenten der Geheimdiensten im Namen des jeweiligen Staates begangen werden, werden in eindrucksvollen Bildern gezeigt, überlagern jedoch in ihrer Vielzahl zum Teil die Story des Films. Jennifer Lawrence sticht in ihrer Rolle als verzweifelte, doch skrupellose Spionin heraus.

>> Alle Filmstartzeiten zu “Red Sparrow”

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Kinostarts
  • Red Sparrow - Trailer und Kritik zum Film
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen