Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Red Bull Ring bereit für Comeback, Arbeiten fertig

Die Bagger zogen ab, der Ring ist einsatzbereit
Die Bagger zogen ab, der Ring ist einsatzbereit
Dem Comeback der Formel 1 in Österreich steht nichts mehr entgegen. "Ich habe gerade mit dem Boss gesprochen, die Bauarbeiten sind abgeschlossen", berichtete Red-Bull-Motorsportdirektor Helmut Marko am Freitagnachmittag (Ortszeit) beim Kanada-Grand-Prix in Montreal. Die Formel 1 kehrt nach elf Jahren am 22. Juni auf den Red-Bull-Ring in Spielberg im steirischen Aichfeld zurück.


Wegen der knappen Zeit seit der Verkündung des Comebacks im Juli 2013 hatten am Ring-Gelände umfangreiche Bauarbeiten stattgefunden. Größtes Projekt war der mächtige und 95 Meter breite “voestalpine wing” aus Stahlbeton, dessen Heckflügel-Design zu einem Wahrzeichen der Strecke werden soll. “Die Anlage stellt sich wirklich sensationell dar. Diese moderne Architektur in dieser Naturarena, das ist eine Symbiose, die es nicht sehr oft gibt”, ist Marko überzeugt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Motorsport
  • Red Bull Ring bereit für Comeback, Arbeiten fertig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen