Raubüberfall auf Supermarkt in Wien-Margareten: Tausende Euro Beute

Die Polizei fahndet nach Supermarkträubern
Die Polizei fahndet nach Supermarkträubern ©Bilderbox (Sujet)
In Wien-Margareten ist am Samstagabend eine Supermarkt-Filiale von zwei maskierten Räubern überfallen worden. Die Kriminellen entkamen mit der Tageslosung von mehreren tausend Euro, berichtete die Polizei am Sonntag.

Die Täter hatten den Supermarkt am Mittersteig in Margareten kurz vor Geschäftsschluss um 19.00 Uhr betreten, wo die mit Sturmhauben unkenntlich gemachten Männer zwei Angestellte bei der Kassa-Abrechnung überraschten. Einer der beiden war mit einem Brecheisen bewaffnet.

Brutaler Raubüberfall in Margareten

Die Räuber zerrten die beiden Frauen aus dem Büro und fesselten sie mittels Kabelbinder an einen davorstehenden Hubwagen. Danach widmeten sie sich dem Standtresor und dem darin befindlichen Bargeld. Über den Notausgang suchten sie sodann das Weite.

Den gefesselten Frauen gelang es, sich selbst zu befreien. Eine Sofortfahndung nach den Räubern verlief ohne Erfolg. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand. Das Landeskriminalamt Wien Außenstelle Mitte hat die Ermittlungen zu dem Überfall in Margareten übernommen.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 5. Bezirk
  • Raubüberfall auf Supermarkt in Wien-Margareten: Tausende Euro Beute
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen