Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Raubüberfall auf 36-Jährigen nach Verlassen der Wiener U-Bahn

©APA
In Wien-Leopoldstadt wurde ein 36-Jähriger nach dem Aussteigen aus der U2 verfolgt. Nur wenige Schritte nach dem Ausgang der U-Bahn-Station kam es zu einem Raubüberfall. Obwohl das Opfer bereit war, Bargeld auzuhändigen, prügelten die beiden Tatverdächtigen auf den Mann ein und flüchteten anschließend mit der Beute.

Zu der Tat kam es bereits am 5. September 2019 gegen 5.40 Uhr. Die beiden Tatverdächtigen fuhren gemeinsam mit dem Opfer mit dem Aufzug in den Venediger Au-Park. Kurz nach dem Ausgang forderte einer der beiden unbekannten Männer Bargeld von dem 36-Jährigen. Als dieser widerwillig seine Umhängetasche öffnete, riss der Beschuldigte am Riemen der Tasche und schlug dem Opfer mit der Faust ins Gesicht. Als der 36-Jährige die Tasche los ließ, prügelten die Beschuldigten auf den Mann ein und flüchteten anschließend mit der Beute. Ein Zeuge, der bereits mit im Aufzug war, beobachtete die Tat.

Mutmaßliche Täter in Haft

Aufgrund der veröffentlichten Lichtbilder konnten die beiden mutmaßlichen Täter ausgeforscht und am 23.01.2020 festgenommen werden.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Raubüberfall auf 36-Jährigen nach Verlassen der Wiener U-Bahn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen