Raubserie in Wien: Männergruppe soll in einer Nacht mehrfach zugeschlagen haben

Eine Raubserie hielt die Wiener Polizei in Atem
Eine Raubserie hielt die Wiener Polizei in Atem ©APA (Sujet)
Eine Männergruppe auf Fahrrädern soll in der Nacht auf Sonntag mehrere Male bei Rauben ihr Unwesen getrieben haben. Mehrere Personen büßten ihre Wertsachen ein, eines der Opfer erlitt schwere Kopfverletzungen.


Eine Gruppe von mehreren Männern auf Rädern wird nach drei Überfällen innerhalb kurzer Zeit in Wien gesucht. Beim ersten Zwischenfall am Sonntag gegen 3.30 Uhr wurde ein 38-Jähriger am Schubertring in der Innenstadt schwer am Kopf verletzt. Um 3.50 Uhr wurde ein junges Pärchen im Stadtpark mit Messern bedroht und ebenfalls um Wertsachen erleichtert. Eine anonyme Person berichtete der Polizei zudem von einem gescheiterten Raub gegen 5.00 Uhr am Columbusplatz in Favoriten.

Erstes Opfer schwer am Kopf verletzt

Bei dem ersten Vorfall wurde der 38-Jährige zunächst um eine Zigarette gebeten, berichtete die Polizei am Montag. Als der Mann diese aushändigte, sollen die Angreifer auf ihn eingeschlagen und ihn zu Boden getreten haben. Danach flüchtete die Gruppe. Der Mann wurde mit schweren Kopfverletzungen von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Eine Sofortfahndung nach den Tätern war erfolglos.

Pärchen im Stadtpark ausgeraubt

Anschließend wurden ein 15-Jähriger und eine 18-Jährige im Stadtpark von mehreren Männern mit einem Messer bedroht. Die Opfer gaben ihre Wertgestände her und wurden nicht verletzt. Danach entkamen die Räuber auf Rädern.

Raub-Serie: Drittes Opfer von Männern auf Rädern bedroht

Ein weiterer Mann berichtete anonym Polizisten auf der Straße, dass er von einer Gruppe auf Fahrrädern bedroht worden sei. Die Person verweigerte die Herausgabe von Wertsachen und die Täter flüchteten ohne ihr Gegenüber zu verletzten.

Polizei geht von gleicher Tätergruppe aus

Aufgrund der ähnlichen Vorgehensweisen - u.a. der anfänglichen Frage nach einer Zigarette - wird in allen Fällen von der gleichen Tätergruppe ausgegangen, erläuterte Polizeisprecher Christopher Verhnjak. Die Gruppe dürfte bei den gemeldeten Übergriffen in verschieden großer Anzahl aufgetreten sein. Genauere Personenbeschreibungen gab es vorerst nicht, das Landeskriminalamt Wien übernahm die Ermittlungen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Raubserie in Wien: Männergruppe soll in einer Nacht mehrfach zugeschlagen haben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen