Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Raubkopien: Rückschlag für Microsoft

Kaum hatte Microsoft ein neues Programm im Kampf gegen Windows-Raubkopien vorgestellt, da haben Hacker schon einen Weg zur Umgehung gefunden. Weltweit verwenden ca. 35 % der Nutzer gefälschte Software.

Das Windows Genuine Advantage 1.0 (WGA) genannte Programm verlangt vom Anwender, dass er vor dem Bezug von System-Updates über das Internet, die Echtheit seines Betriebssystems bestätigt. Ausgenommen von der WGA-Validierung sind nur Sicherheits-Patches.

Nutzer, die die Gültigkeit ihrer Windows-Version prüfen lassen, erhalten nach Angaben von Microsoft schnelleren Zugang zu Updates und könnten sich spezielle Zusatzprogramme herunterladen. Und sie profitieren laut Microsoft „von weiteren Vorteilen“ lizenzierter Software.

Der Online-Nachrichtendienst „The Register“ berichtet, dass Hacker binnen 24 Stunden eine Lösung zur Umgehung der Überprüfung (Hack) gefunden haben. Wie Microsoft mitteilte, entstand nach einer Studie des Marktforschungsunternehmens International Data Corporation (IDC) im Auftrag der Business Software Alliance (BSA) 2004 ein Umsatzausfall von mehr als 25 Milliarden Euro durch Software-Piraterie. Weltweit setzten laut BSA etwa 35 Prozent der Nutzer gefälschte Software ein.

Zwei Zusatzangebote werden weltweit für Anwender von Windows XP angeboten, sollten sie unwissentlich gefälschte Software gekauft haben. Wenn qualifizierte Kunden einen Fälschungsbericht ausfüllen und den Kaufbeleg vorlegen sowie die gefälschten Produkt-CDs an Microsoft senden, können sie eine lizenzierte Version gratis erhalten. Die Nutzer, die den Bericht ausfüllen, können eine originale Windows XP Home zum Sonderpreis von 89 Euro oder die Professional Edition für nur 139 Euro erwerben. Damit die Windows-Anwender die Original-Software so schnell wie möglich erhalten, erfolgt die Bestellung der günstigen Programme elektronisch und der Versand per Post.

  • VIENNA.AT
  • Multimedia & Technik
  • Raubkopien: Rückschlag für Microsoft
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.