Räuber mit dem Moped verfolgt

Mopedfahrer verfolgte in Wien flüchtenden Wettcafe-Räuber- Täter bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten - Räuber war ohne Beute geflohen.

Dem beherzten Eingreifen eines Mopedfahrers ist es zu verdanken, dass Donnerstag früh ein Wettcafe-Räuber nach einem missglückten Raubversuch auf der Flucht geschnappt werden konnte. Der Kellner wollte zuvor das Lokal, in dem er arbeitet, ausrauben. Die Kellnerin war aber laut Exekutive vor dem maskierten und bewaffneten Mann geflüchtet. Der Räuber wurde von der Polizei festgenommen.


Der 21 Jahre alte Ahmet A. hatte am Donnerstag gegen 5.00 Uhr die Auszahlungsglocke in einem Wettlokal in der Schweglergasse in Wien-Fünfhaus betätigt. Als die Kassiererin aber an die Wettkoje herantrat, bemerkte sie den mit einem Strumpf maskierten Mann und flüchtete auf die Straße. Zuerst verfolgte der Räuber, der mit einer großkalibrigen Schreckschusspistole bewaffnet war, die Angestellte auf die Straße. Dann jedoch ergriff er plötzlich die Flucht.


Ein vorbeifahrender Moped-Lenker, der den versuchten Raub beobachtet hatte, nahm die Verfolgung auf. Er konnte den 21-Jährigen bis zum Eintreffen der Beamten festhalten. Wie sich später herausstellte, war der Räuber selbst als Kellner in dem Lokal angestellt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Räuber mit dem Moped verfolgt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen