Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Raubüberfall auf Postamt

Bild: VMH
Bild: VMH
Auf das Postamt in der Dresdner Straße in Wien-Brigittenau ist Dienstagmittag ein Raubüberfall verübt worden. Der Täter konnte unerkannt entkommen.

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein bewaffneter Täter um 12.36 Uhr die Filiale betreten und anschließend einen Schalterbeamten mit vorgehaltener Waffe zur Herausgabe von Bargeld gezwungen. Der etwa 50 Jahre alte Mann flüchtete danach mit der Beute in unbekannte Richtung.

Der Täter sei sehr überlegt vorgegangen, berichtete ein Ermittler der APA. Er habe auf einen günstigen Moment gewartet und sich dann von hinten an den Post-Mitarbeiter herangeschlichen. Mit gezogenem Revolver forderte der Räuber den Kassier auf, ihm den Safe-Schlüssel auszuhändigen. Da dieser jedoch keinen Schlüssel bei sich hatte, begnügte sich der nur etwa 1,50 bis 1,60 Meter große Täter mit dem Inhalt der Kassenlade.

Der Schalterbeamte wurde schließlich in einen Nebenraum gesperrt, der Räuber flüchtete samt Beute. Eine Fahndung nach dem mit Baseballkappe, weißer Jacke sowie schwarzer Hose und schwarzen Schuhen bekleideten Mann war gegen 14.00 Uhr noch im Gange.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • Raubüberfall auf Postamt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen