Rasender Probeführerscheinbesitzer von Polizei gestoppt

Gleich mehrere Raser in Wien wurden von der Polizei erwischt.
Gleich mehrere Raser in Wien wurden von der Polizei erwischt. ©APA
Ein Probeführerscheinbesitzer (23) lieferte sich in der Nacht auf Samstag ein Wettrennen mit einem anderen Lenker (26) und erreichte 135 km/h in einer Tempo-70-Zone. Er war jedoch nicht der einzige Raser, den die Polizei erwischte.

Ein Führerscheinneuling (19), der gar erst zwei Tage zuvor die Fahrprüfung bestanden hatte, “duellierte” sich im Ortsgebiet und wollte den anderen Fahrer mit knapp 100 km/h abhängen.

Drei der Beteiligten mussten ihre Lenkerberechtigungen an Ort und Stelle abgeben, teilte Polizeisprecher Thomas Keiblinger mit. Den “Kontrahenten” des 19-Jährigen konnten die Polizisten nicht gleich anhalten. Neben mehreren Anzeigen wegen Verwaltungsübertretungen steht aber auch ihm die Abnahme des Führerscheins bevor.

Weitere Raser von Polizei erwischt

Die Favoritner Triester Straße dürfte nächtens generell ein beliebter Ort für rasende Autofahrer sein: Durch die Tempo-70-Zone raste auch noch ein 22-jähriger Lenker mit 132 km/h. In einem anderen Abschnitt wurden zwei weitere Bolzer mit 129 bzw. 114 km/h “geblitzt”.

Alle wurden angezeigt. Bei 74 Alkomatvortests erwischte die Polizei zudem zwei alkoholisierte Lenker, hieß es am Samstag.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Rasender Probeführerscheinbesitzer von Polizei gestoppt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen