Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rapid und Austria in den hohen Norden

Die Wiener Clubs müssen in der ersten Hauptrunde des UEFA-Cups in den Norden. Rapid bekommt es mit RSC Anderlecht aus Belgien zu tun, die Austria trifft auf Vaalerenga Oslo.

Das ergab die Auslosung am Freitag in Nyon. Österreichs Fußball-Rekordmeister Rapid bestreitet sein UEFA-Cup-Erstrundenhinspiel gegen RSC Anderlecht am 20. September in Belgien. Zwei Wochen später, am 4. Oktober, kommt es zum Rückspiel im Hanappi-Stadion in Hütteldorf. Cupsieger Austria trägt daher gemäß UEFA-Regelung als höher gereihter von zwei Clubs aus der gleichen Stadt die erste Partie gegen Vaalerenga Oslo in Wien aus, laut Manager Markus Kraetschmer „tendenziell im Horr-Stadion”.

Salzburg gegen AEK oder Sevilla
Red Bull Salzburg muss auf seinen Gegner noch warten. Der Meister trifft auf den Verlierer der Champions-League-Qualifikation zwischen UEFA-Cup-Sieger FC Sevilla und AEK Athen. Das Rückspiel findet am Montag in Athen statt, nachdem die ursprünglich in der Vorwoche angesetzte Partie wegen des Todes von Sevilla-Verteidiger Antonio Puerta abgesagt worden ist. Sevilla hatte das Hinspiel mit 2:0 gewonnen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wiener Fussball
  • Rapid und Austria in den hohen Norden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen