Rapid gegen Salzburg am Sonntag in Wien: Stauwarnung

Bei Spiel am Sonntag in Hütteldorf sollte man sich auf Stau einstellen
Bei Spiel am Sonntag in Hütteldorf sollte man sich auf Stau einstellen ©APA
Der Bundesliga-Kracher SK Rapid gegen FC Red Bull Salzburg wird am Sonntag, den 26. November 2017 nicht nur für eine gut befülltes Allianz-Stadion sorgen, sondern erfahrungsgemäß auch für Staus und große Parkplatznot in Hütteldorf.

Verkehrsexperten des ARBÖ prognostizieren Verkehrsbehinderungen und mahnen dahingehend viel Geduld vor dem Spielbeginn sowie nach Abpfiff im Westen Wiens von den Autofahrern ein.

Wien: Stauwarnung vor Rapid-Match gegen Salzburg am Sonntag

Besonders davon betroffen von werden ab ca. 15 Uhr die Westeinfahrt und die Wienausfahrt sowie die Bahnhofstraße, Deutschordenstraße, Keißlergasse und die Linzer Straße. Aufgrund des großen Fanandranges ist mit einer Totalsperre der Keißlergasse zwischen der Bahnhofstraße und der Deutschordenstraße zu rechnen.

Nach dem Abpfiff um ca. 18:30 Uhr ist eine weitere Sperre der Keißlergasse ist sehr wahrscheinlich. Die Parkmöglichkeiten rund um das Allianz-Stadion bei Großveranstaltungen sind stark begrenzt. Die Zufahrt zu den Parkgaragen von Match-Besuchern ist nur eingeschränkt möglich. Der ARBÖ rät den Rapid- und Salzburg-Fans aber auch den neutralen Besuchern, soweit wie möglich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Neben Autobuslinien halten die U-Bahn-Linie U4, Regionalzüge, die Westbahn und die Straßenbahnlinie 49 in der Nähe der Heimstätte Rapids.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Rapid gegen Salzburg am Sonntag in Wien: Stauwarnung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen