Randalierer ging mit Fäusten auf Polizisten los

Der 32-Jährige wurde mithilfe eines Pfeffersprays und der Anwendung von Körperkraft festgenommen.
Der 32-Jährige wurde mithilfe eines Pfeffersprays und der Anwendung von Körperkraft festgenommen. ©APA/BARBARA GINDL
Am Samstag wurde in Wien-Wieden ein 32-Jähriger festgenommen. Zuvor randalierte er in einem Stiegenhaus und ging auch auf die Polizisten los. Gegen 7 Uhr alarmierten Zeugen die Wiener Polizei. Sie beobachteten einen Mann, der in einem Stiegenhaus eines Mehrparteienhauses randalierte.

Gegen 7 Uhr alarmierten Zeugen die Wiener Polizei. Sie beobachteten einen Mann, der in einem Stiegenhaus eines Mehrparteienhauses randalierte.Der 32-jährige Tatverdächtige soll auf mehrere Wohnungstüren eingeschlagen und eine Türglocke aus der Verankerung gerissen haben.

32-Jähriger ging mit Fäusten auf Polizisten los

Beim Eintreffen der Beamten bespuckte der 32-Jährige die Polizisten und attackierte sie mit Faustschlägen ins Gesicht. Unter Einsatz von Pfefferspray und Körperkraft konnte der Tatverdächtige festgenommen werden. Die Beamten wurden bei dem Einsatz leicht verletzt. Gegen den 32- Jährigen wurde auf Grund des Verdachts der schweren Körperverletzung, des versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt und Sachbeschädigung angezeigt.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 4. Bezirk
  • Randalierer ging mit Fäusten auf Polizisten los
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen