Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Randalierer: Freundin verprügelt, Polizei attackiert

Sie musste sich am Heizkörper festhalten, als ihr Freund sie aus dem Fenster werfen wollte: ein Wiener verprügelte in der Nacht auf Samstag erst seine Freundin, dann ging er auf die einschreitende Polizei los.

Zuerst hatte ein Randalierer in Wien-Ottakring in der Nacht auf Samstag seine Lebensgefährtin attackiert, dann war er auf einschreitende Beamte losgegangen. Wie die Polizei berichtete, wollte der Mann seine Freundin aus dem Fenster stoßen. Sie konnte sich an einem Heizkörper festhalten und anschließend aus der Wohnung flüchten.

Die Tat ereignete sich im zweiten Stock eines Hauses in der Koppstraße. Das Opfer berichtete der zu Hilfe gerufenen Polizei, dass sie von ihrem 45-jährigen Partner geschlagen worden war. Bei der Anhaltung benahm sich der Verdächtige immer noch “äußerst aggressiv”, so die Exekutive. Die Frau wurde mit Abschürfungen, Blutergüssen und Prellungen in ein Spital gebracht, ein Polizist erlitt leichte Verletzungen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 16. Bezirk
  • Randalierer: Freundin verprügelt, Polizei attackiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen