Randalierer bedroht Polizisten in Wien-Donaustadt mit Messer

Der Wiener Polizei machte ein Randalierer zu schaffen
Der Wiener Polizei machte ein Randalierer zu schaffen ©APA (Sujet)
Laute Schreie, die aus ener Wohnung in Wien-Donaustadt erklangen, riefen Samstagnacht die Polizei auf den Plan. Es kam zu einer Konfrontation mit einem Randalierer auf offener Straße.

Nachdem Polizisten der Polizeiinspektion Wagramer Straße am Sonntag kurz vor 23 Uhr wegen eines in einer Wohnung laut schreienden Mannes gerufen worden waren, trafen sie diesen vor dem Mehrparteienhaus auf der Straße an.

Tobender Mann wollte Polizisten mit Messer attackieren

Der Mann, ein 34-jähriger Iraner, schrie lautstark in einer für die Beamten unverständlichen Sprache und ging mit einem Küchenmesser in der Hand auf die Beamten zu. Mit gezogenen Dienstpistolen forderten sie den 34-Jährigen mehrmals auf, stehen zu bleiben und das Messer fallen zu lassen.

Erst nach mehrmaliger nachdrücklicher Aufforderung ließ der Mann das Küchenmesser fallen. Unter Anwendung von Körperkraft wurde der Tobende schlussendlich festgenommen. Eine Einvernahme des Mannes ist noch ausständig.

LPD Wien
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Randalierer bedroht Polizisten in Wien-Donaustadt mit Messer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen