Rallye-Champion Loeb in Wales weiter auf Titelkurs

Zahlreiche Briten kamen zum Loeb-Schauen
Zahlreiche Briten kamen zum Loeb-Schauen ©APA (epa)
Sebastien Loeb fährt beim Saisonfinale der Rallye-WM in Wales seinem sechsten Titel hintereinander entgegen. Vor den letzten vier Prüfungen der Großbritannien-Rallye im Raum Cardiff am Sonntag baute der Franzose im Citroen C4 seinen Vorsprung auf seinen Rivalen Mikko Hirvonen im Ford Focus auf 30,2 Sekunden aus. In der Gesamtwertung liegt der Finne einen Punkt vor dem Rekord-Weltmeister.

Mit einem Rückstand von 1:20,1 Minuten behauptete Loebs spanischer Teampartner Dani Sordo auf der zweiten Etappe am Samstag den dritten Platz. Sordo steht als WM-Dritter bereits fest. Citroën hatte sich bereits beim vorletzten Lauf in Spanien die Hersteller-WM zum fünften Mal gesichert.

Loeb, meinte, er sei den ganzen Tag am Limit gefahren “Die Rallye hat einen ganz schön gefordert. Jede Sekunde musste man voll konzentriert sein. Immer wieder sind wir in riesige Wasserlachen geraten. Da hätte man leicht die Kontrolle verlieren können.” Sein Konkurrent Hirvonen schien hingegen resigniert zu haben. “Es hat wieder nicht gereicht, aber ich habe alles getan, was ich tun konnte”, beteuerte er. “Ich bin heute wirklich auf der letzten Rille gefahren, und das bei diesen Bedingungen.”

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Rallye-Champion Loeb in Wales weiter auf Titelkurs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen