Raiffeisenverband Salzburg gewann "Bankencheck" 2010

Ein Jahr lang haben Tourismusbetriebe ihre Banken auf Initiative der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) hin bewertet. Der Raiffeisenverband Salzburg ging als Sieger aus dem "Bankencheck" 2010 hervor.
Auf dem Hotelierkongress in Mayrhofen im Zillertal wurde der Raiffeisenverband zur tourismusfreundlichsten Bank bei Betriebsfinanzierungen gekürt. “Mit dem Bankencheck wollen wir für mehr Transparenz bei den Dienstleistungen der Finanzinstitute sorgen”, sagte der Initiator der Bewertungsplattform, Wilfried Holleis.

Der Hausherr des 5-Sterne-Hotels “Salzburger Hof” in Zell am See hatte die Beurteilung der Banken durch die Kunden vor einem Jahr ins Leben gerufen. Jeder Tourismusbetrieb in Österreich kann seine Bank auf www.bankencheck.at nach einem Kreditgespräch anhand von 15 vorgegebenen Fragen anonym bewerten.

Im abgelaufenen Jahr verzeichnete die Website 6.000 Zugriffe. 100 Banken wurden bewertet. Im Durchschnitt erreichten sie eine Bewertung von 2,7 nach dem Schulnotensystem. 35 Prozent der Beurteilungen kamen ausSalzburg, 27 Prozent aus Tirol und 12 Prozent aus Vorarlberg.

Die ÖHV ist eine freiwillige und parteiunabhängige Interessenvertretung der führenden Hotellerie und vertritt 1.200 Betriebe der Ferien-, Konzern- und Stadthotellerie. Mit 152.000 Betten, das sind zwei Drittel der Kapazität in der 4- bis 5-Sterne-Superior-Hotellerie, und mehr als 40.000 Mitarbeitern erwirtschaften die Mitgliedsbetriebe einen Logisumsatz von rund 900 Mio. Euro.

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Raiffeisenverband Salzburg gewann "Bankencheck" 2010
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen