Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Radweg Lückenschluss Flurstraße wird umgesetzt

Die Radwegerweiterung ist dringend nötig
Die Radwegerweiterung ist dringend nötig ©Pezold
Kommende Woche starten rund um den Engel-Kreisverkehr umfangreiche Bauarbeiten, auch der Radweg wird erweitert.
Radweg Lückenschluss Flurstraße wird umgesetzt

Lustenau. Im Zuge der Bauarbeiten in zur Erneuerung einer Hauptwasserleitung zwischen der Negrellistraße und dem Engelkreisverkehr, wird in der Flurstraße ein neuer 3,00 m breiter und in beide Richtungen passierbarer kombinierten Geh- und Radweg errichtet. „Dieser wird an den bestehenden Übergang Grindelstraße angebunden“, erläutert der Initiator des Projekts Mobilitätsgemeinderat Dietmar Haller. Die Kosten für den Radweg belaufen sich auf rund 150.000 Euro. Die Verkehrssituation beim PKW-Parkplatz südlich des China-Restaurants wird ebenso neu gestaltet, wie der Kreuzungsbereich Flurstraße/Negrellistaße. In der Negrellistraße wird der neue Radweg komfortabel an den bestehenden Radweg entlang des Grindelkanals angeschlossen.

Viel befahrene Route

Laut neuesten Zählungen fahren täglich rund 750 Radfahrer aus dem Ortsteil Hasenfeld über den Kreisverkehr zu den Schulen und ins Lustenauer Zentrum. Speziell für Radfahrer ist der Kreisverkehr wegen seiner Größe und der schnellen Ausfahrtsgeschwindigkeit des motorisierten Verkehrs eine permanente Gefahrenquelle. Dieser Kreisverkehr ist mit rund 37.000 motorisierten Fahrzeugen pro Tag einer der am stärksten frequentierten innerörtlichen Verkehrsknotenpunkte des Landes. Als erste Maßnahme zur Erhöhung der Verkehrssicherheit wurden im Kreisverkehr Engel bereits vor Jahren die Fahrradstreifen durch rote Markierungen verkehrssicherer gestaltet.

Sichere Radwegachse

Nach Fertigstellung dieses Lückenschlusses können alle aus dem Ortsteil Hasenfeld ins Zentrum fahrenden Radfahrer bequem und sicher außerhalb des Kreisverkehrs über die neu gestalteten Übergänge – Grindelstraße und Kaiser-Franz-Josef-Straße mit den dazwischen liegenden neuen Verbindungsradwegen um die neue Radabstellanlage ins Zentrum fahren. Damit wird erneut eine wichtige Sicherheitsmaßnahme für Radfahrer und Fußgänger realisiert.

  • VIENNA.AT
  • Lustenau
  • Radweg Lückenschluss Flurstraße wird umgesetzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen