Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Radlobby Vorarlberg liefert PR-Aktion des Jahres

Radlobby Vorarlberg im Einsatz fürs Klima
Radlobby Vorarlberg im Einsatz fürs Klima ©Radlobby
Mit einer zweitägigen Aktion tritt die Rad-Lobby Vorarlberg an, die Unterschriftswoche für das Klimavolksbegehren, 22. bis 29. Juni 2020, zu bewerben. Gleich um die 100 Radler sollen quer durchs Ländle touren, entsprechend dem Veranstaltungsmotto „Vom Piz zum Spitz“. 

Die Radlobby Vorarlberg vertritt normalerweise die heimischen Alltagsradler und bemüht sich insbesondere um bessere Bedingungen auf der Straße – mehr Sicherheit und Sichtbarkeit für alle Menschen, die gerne das Fahrrad als Verkehrsmittel nutzen.

Mit ihrem Projekt “Abstand macht sicher – ÖPNV-Bussi, Kikis, Schwimmnudeln” konnte die Radlobby heuer beim “Ideenwettbewerb Radkultur” des Landes Vorarlberg sogar eine Auszeichnung einheimsen.

Doch diesmal will der aktive Verein hoch hinaus, und zwar buchstäblich: denn die von der Radlobby getragene Veranstaltung vom 20. und 21. Juni 2020 wird am Piz Buin, dem höchsten Ländle-Berg, starten! Da die Radwege in der Silvretta – vorsichtig formuliert – noch ausbaufähig sind, werden einige Vereinsmitglieder (so das Wetter mitspielt) ein Rad auf den rund 3.300 Meter hohen Gipfel schleppen.

Am nächsten Tag, dem 21.6.2020, soll dann das „Publikumsprogramm“ über die Bühne gehen. Jede/r Hobby-Radler/in kann sich dem Tross, der vom Montafon bis zum „Spitz Vorarlbergs“ (also zum Rohrspitz) rollen wird, anschließen. Die genauen Streckendaten werden zur Zeit ausgearbeitet.

Ausklingen wird die waghalsige Aktion im Bereich des Seerestaurants Glashaus in Höchst.

er Landeskoordinator des Kvb in Vorarlberg äußerte sich begeistert: „Ganz unabhängig davon, ob diese Veranstaltung dem Klimavolksbegehren viele Unterschriften bringen wird oder nicht: das ist mit Sicherheit die PR-Aktion des Jahres! Das Engagement der Radlobby ist ebenso beneidenswert wie die perfekte Zusammenarbeit in diesem Verein.“

Details zur Aktion finden sich auf www.radlobby.at

Das Volksbegehren strebt ein Grundrecht auf Klimaschutz und den Abbau klimaschädlicher Subventionen an. Gefordert wird weiters, dass klimafreundliches Handeln belohnt wird und für alle leistbar sein muss.

Das Klimavolksbegehren lag von etwa August 2019 bis März 2020 zur Abgabe einer Unterstützungserklärung auf. Diese Möglichkeit haben österreichweit über 114.000 Personen genutzt.

Die sogenannte Eintragungswoche steht aber erst bevor; vom 22. bis 29. Juni 2020 können alle ab 16 auf jedem Gemeindeamt (aber auch mittels elektronischer Signatur) für verstärkten Klimaschutz unterschreiben.

Details unter: www. klimavolksbegehren.at

  • VIENNA.AT
  • Gemeinde
  • Radlobby Vorarlberg liefert PR-Aktion des Jahres
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen