Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Radfahrer fuhr am Gehsteig: Polizist bei Kontrolle in Wien attackiert und verletzt

Ein Radfahrer in Wien 15 attackierte einen Polizisten
Ein Radfahrer in Wien 15 attackierte einen Polizisten ©Pixabay (Sujet)
Am Mittwochnachmittag bemerkte ein Polizist in Wien 15 einen Fahrradfahrer, der auf einem Gehweg unterwegs war und wollte eine Kontrolle durchführen. Dies lief jedoch aus dem Ruder.

Ein Fahrradfahrer hat am Mittwochnachmittag in der Beingasse in Wien-Rudolfsheim einen Polizisten attackiert. Der Beamte hatte den 18-Jährigen aufgehalten, weil er mit seinem Fahrrad auf dem Gehsteig gefahren ist. Er wurde festgenommen, berichtete die Exekutive.

Polizist verletzt: 18-jähriger Radfahrer festgenommen

Der 18-Jährige zeigte sich demnach von Anfang an unkooperativ. Er wollte sich nicht ausweisen und dann auch noch flüchten. "Als der Polizist versuchte, den Mann aufzuhalten, attackierte der Tatverdächtige den Beamten und warf ihn zu Boden", hieß es in einer Aussendung der Polizei. Mit Unterstützung einer Zeugin konnte der junge Mann bis zum Eintreffen weiterer Beamten festgehalten und schließlich festgenommen werden. Der Polizist musste verletzt vom Dienst abtreten.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Radfahrer fuhr am Gehsteig: Polizist bei Kontrolle in Wien attackiert und verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen