"Race of Champions" wegen Bangkok-Protest abgesagt

Sportlich wertlos, bei den Fans beliebt: ROC
Sportlich wertlos, bei den Fans beliebt: ROC
Das für 14./15. Dezember geplante Motorsport-Event "Race of Champions" in Bangkok ist wegen der aktuellen Proteste gegen die Regierung in Thailand abgesagt worden. Dies gaben die Rennorganisatoren am Montag in einer Aussendung bekannt. Beim traditionellen Saisonabschluss hätten auch die deutschen Formel-1-Superstars Sebastian Vettel und Michael Schumacher im Rajamangala-Stadion dabei sein sollen.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • "Race of Champions" wegen Bangkok-Protest abgesagt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen