Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Queer Dance im Gemeindebau lädt zur Faschingsausgabe

Felix (Mitte) mit den tanzbegeisterten Simmeringerinnen Theresa, Erna, Ingeborg und Sabine (v.l.n.r.)
Felix (Mitte) mit den tanzbegeisterten Simmeringerinnen Theresa, Erna, Ingeborg und Sabine (v.l.n.r.) ©Verena Moser
Es ist wieder soweit: In Wien-Simmering findet erneut ein Queer Dance im Gemeindebau statt. Mitte Februar wird zur Faschingsausgabe des bunten Tanzspektakels geladen.

Karin Erhart, Vorsitzende des Vereins Queer Dance im Gemeindebau, lädt zur nächsten Ausgabe des queeren Tanzfestes nach Wien Simmering: "Unsere Gäste erwartet ein Mix aus Musik, Tanz, Spaß, ein Auftritt des großartigen Musikers Robert Shumy sowie eine Tombola mit tollen Preisen. Ich hoffe auf zahlreiche tanzwütige TeilnehmerInnen und freue mich schon ganz besonders auf den Tanzworkshop."

Umfrage: Tanz-Event sorgt für Begeisterung

Damit der Verein sich ein besseres Bild über die Erwartungen und Meinungen der TeilnehmerInnen machen kann, wurden im Anschluss an die letzte Queer Dance Veranstaltung vom 28. September 2019 Fragebögen verschickt. Diese wurden vom Research Bureau Edda Mogel e.U. erstellt und ausgewertet.

Wetterbedingt musste der Queer Dance am Hyblerpark in das Vereinslokal der SoHo Simmering verlegt werden, was der guten Stimmung aber keinen Abbruch tat. Fast 90 Prozent der Befragten gefiel die Veranstaltung sehr gut/gut - gelobt wurden etwa die Musik, die entspannte Atmosphäre, die Offenheit, die Tombola und die bunte Mischung des Publikums. Als Motivation für die Teilnahme am Queer Dance wurde am häufigsten ein Treffen mit Freunden genannt, gefolgt von der Freude am Tanzen und dem Kennenlernen neuer Menschen.

Allen Gästen hat die Veranstaltung viel Spaß gemacht und sie möchten wieder eine Queer Dance Veranstaltung besuchen bzw. werden diese auch weiterempfehlen.

Queer in Simmering: Wo besteht Handlungsbedarf?

Abgefragt wurde aber auch die Lebenssituation von Personen, die lesbisch, schwul, homosexuell oder bisexuell sind, in Simmering. Hier sind 28 Prozent der Meinung, das Heterosexuelle mehr wertgeschätzt werden, besser integriert sind und es mehr Angebote als für nichtheterosexuelle Personen gibt. 50 Prozent sind vollauf zufrieden und sehen keine Unterschiede, sondern ein gutes Miteinander.

Auf die Frage: Was müsste in Simmering seitens der Politik getan werden, dass sich jede/-r unabhängig seiner sexuellen Orientierung, gleichbehandelt und wertgeschätzt fühlt? antworten 77 Prozent: Kulturelle Veranstaltungen, die das Miteinander aller BewohnerInnen von Simmering fördern, 68 Prozent möchten mehr Aufklärung über LGBTIQ, 46 Prozent wünschen eine Regenbogenfahne am Bezirksamt und 41 Prozent finden Vorträge zu diesen Themen hilfreich.

Queer Dance im Gemeindebau: Gemeinsamer Spaß ohne Vorurteile

Eine Besucherin beschreibt, was ihr besonders gut gefallen hat: "Dass es auch Feste außerhalb gibt und Menschen zusammenkommen, egal wen sie lieben oder wie sie leben."

Markt- und Meinungsforscherin Mag.a Edda Mogel: "Ich freue mich schon auf die Evaluation der nächsten Queer Dance Veranstaltung und bin davon überzeugt, dass sie wieder so viel positive Resonanz erzeugen wird, wie die vorangegangen Queer Dance-Events."

Ein Raum für Akzeptanz und Toleranz

Gemeinderätin Mag.a Birgit Jischa, Leiterin der Sektion 17 und "Hausherrin" der Veranstaltung: "Wir möchten allen Interessierten einen offenen Raum der gegenseitigen Akzeptanz und Toleranz bieten. Es zählen einzig die gemeinsame Zeit und die Freude daran. Und so wünsche ich uns allen einen unvergesslichen, lustigen, bunten und queeren Tanzabend!"

Verena Moser

Queer Dance im Gemeindebau: Darum geht es

Der Verein Queer Dance im Gemeindebau will die Menschen in Simmering - über alle Generationen und über alle politischen, kulturellen und ethnischen Grenzen hinweg - zusammenbringen und damit unsichtbare Schranken im Miteinander abbauen.

Queer Dance im Gemeindebau wurde als Tanzveranstaltung konzipiert, die das Thema LGBTIQ in die Außenbezirke und damit neues Leben in den Gemeindebau bringt, und eine unglaublich positive Dynamik von Toleranz, Sichtbarkeit, Stolz und Freude auslöst und auch erlebt.

QUEER DANCE IM GEMEINDEBAU
Samstag, 15. Februar 2020
Beginn: 18 Uhr
Sektion 17 | Unter der Kirche 15, 1110 Wien
Eintritt: € 5 pro Person. Tickets gibt es an der Abendkassa oder auf der Facebook-Seite zum Event.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Queer Dance im Gemeindebau lädt zur Faschingsausgabe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen