Quartett brach in Keller in Wien-Donaustadt ein und wollte Fahrräder stehlen

Die Polizei nahm zwei der vier Jugendlichen fest.
Die Polizei nahm zwei der vier Jugendlichen fest. ©APA (Sujet)
In der Nacht auf Freitag alarmierte ein Zeuge die Polizei, als er vier Jugendliche bei einem Kellereinbruch beobachtete. Zwei Burschen befinden sich in Haft.

Am 03. August 2018 um kurz nach 03:00 Uhr nachts wurden die Streifenwägen der Polizeiinspektion Wagramer Straße sowie der Polizeiinspektion Kürschnergasse zu
einem Einsatz auf den Rennbahnweg gerufen. Ein Zeuge hatte vier Jugendliche beobachtet, die offenbar versucht hatten, in Kellerabteile einzubrechen. Als der Zeuge
die Tatverdächtigen ansprach, flüchteten sie.

Polizei nimmt Kellereinbrecher in Wien-Donaustadt fest

Polizisten konnten kurze Zeit später zwei Jugendliche (17 und 18 Jahre alt) in einem Hauseingang anhalten. Sie teilten den Beamten mit, dass sie nur einen windstillen Platz zum Rauchen gesucht hätten. Da ihre Angaben widersprüchlich waren, keiner von ihnen in der Nähe wohnt und auch der Zeuge die beiden eindeutig wiedererkannte, wurden sie wegen des Verdachts des versuchten Einbruchsdiebstahls festgenommen.

Im Keller des Wohnhauses wurden mehrere offenstehende Kellerabteile vorgefunden. Die Tatverdächtigen hatten sich bereits mehrere Fahrräder im Kellergang hergerichtet, offenbar mit dem Ziel, diese später gesammelt abzutransportieren. Der 17-und der 18-Jährige befinden sich in Haft, die Fahndung nach den zwei weiteren Tatverdächtigen blieb bislang erfolglos.

Ob die beiden amtsbekannten Österreicher zuvor bereits ähnliche Delikte verübt hatten, war nach Angaben von Polizeisprecher Harald Sörös zunächst nicht bekannt.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Quartett brach in Keller in Wien-Donaustadt ein und wollte Fahrräder stehlen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen