Pyrotechnik im Cup: Rapid Wien muss 16.000 Euro Strafe zahlen

Die Rapid-Tribüne während dem Cup- Achtelfinale gegen Blau-Weiss Linz.
Die Rapid-Tribüne während dem Cup- Achtelfinale gegen Blau-Weiss Linz. ©APA
16.000 Euro muss Rapid Wien bezahlen, nachdem es bei den Samsung Cup-Spielen zum Einsatz von Pryotechnik und in weiterer Folge auch zu Spielunterbrechungen kam.
Rapid im Cup-Viertelfinale

Das ÖFB-Komitee für Cup-Bewerbe hat in seiner Sitzung am Donnerstag gegen den SK Rapid wegen diverser Vorfälle bei den Samsung-Cup-Spielen (Pyrotechnik, Spielunterbrechung) gegen SV Leobendorf und FC Blau-Weiß Linz auf dem Wiener Sportklub-Platz eine Geldstrafe in Höhe von 16.000 Euro ausgesprochen.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Pyrotechnik im Cup: Rapid Wien muss 16.000 Euro Strafe zahlen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen