Putin zeichnet Kriegsgräberforscher Peter Sixl aus

Putin in Wien - Auszeichnung für Kriegsgräberforscher aus Österreich
Putin in Wien - Auszeichnung für Kriegsgräberforscher aus Österreich ©APA
Für seinen großen Beitrag zum Gedenken an sowjetische Soldaten, die im 2. Weltkrieg auf österreichischen Territorium fielen, sei der Österreicher Peter Sixl, ein Aktivist der historischen Erinnerungsarbeit, mit einer Ehrenurkunde des russischen Präsidenten auszuzeichnen.
OSZE fordert von Putin konkrete Schritte
Putin setzt Entspannungszeichen
Putin entscheidet: Kein Einsatz in der Ukraine
Verhandlung über South Stream
Grüne kritisieren Besuch
Treffen mit Fischer und Faymann
Platzverbote im Überblick
Kurz verteidigt Einladung
South-Stream-Vertrag unterzeichnet

Dies folgt aus einer Verordnung Wladimir Putins, die Dienstagvormittag auf der Homepage des Kreml veröffentlicht wurde. Für den gebürtigen Villacher, der seit mehr als 20 Jahren zu sowjetischen Kriegstoten in Österreich recherchiert und sich im Grazer Ludwig-Boltzmann Institut für Kriegsfolgen-Forschung engagiert, handelt es sich um die bereits zweite Auszeichnung durch den russischen Präsidenten.

Bereits 2006 war der nunmehr 70-Jährige mit dem russischen “Orden der Freundschaft” ausgezeichnet worden. Laut dem russischen Fernsehsender NTW ist am Dienstag auch eine Begegnung zwischen Sixl und Putin geplant: Der Österreicher wolle dem russischen Präsidenten dabei eine Dokumentation zu Sowjetsoldaten übergeben, die seinerzeit in Österreich gefallen sind.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Putin zeichnet Kriegsgräberforscher Peter Sixl aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen