Publikumsandrang beim Wiener Mordprozess: "Er schaut so harmlos aus"

Der Prozess gegen den mutmaßlichen Fünffachmörder Reinhard St. löste nicht nur reges mediales Interesse aus.

Zahlreiche “Kiebitze” strömten in den Großen Schwurgerichtssaal, um sich selbst ein Bild von dem 39-Jährigen zu machen, der laut Anklage seine nächsten Angehörigen zu Tode gebracht hatte. “Er schaut so harmlos aus”, konstatierte ein Zuseher, als der Angeklagte von sechs Justizwachebeamten in den Saal geführt wurde.

Auf diesen Moment hatten etliche Fotografen und Kameramänner gewartet. Minutenlang wurde der PR-Manager gefilmt und abgelichtet, nachdem er auf der Anklagebank Platz genommen hatte.

Als der Vorsitzende Wilhelm Mende die persönlichen Daten des Angeklagten erfragte, machte ihn eine Journalistin darauf aufmerksam, dass er schwer verständlich sei – offenbar spielte dem Richter die Mikrofonanlage einen Streich. Dieser war für diesen Hinweis nur bedingt dankbar: “Wären Sie so freundlich, ruhig zu sein?”

Zum Thema:
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 13. Bezirk
  • Publikumsandrang beim Wiener Mordprozess: "Er schaut so harmlos aus"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen