Pörtschach rüstet sich für ATP-Turnier

Die Vorbereitungen auf das ATP-Turnier in Pörtschach (ab 17. Mai) laufen auf Hochtouren.

Neben dem bereits fix engagierten Titelverteidiger Juan Monaco, dem US-Amerikaner Mardy Fish und Jürgen Melzer hat auch heuer wieder Nikolaj Dawydenko sein Kommen zugesagt. Die aktuelle Nummer vier der Tenniswelt bleibt vorerst Russe, über eine mögliche Einbürgerung werde erst wieder nach den Olympischen Sommerspielen in Peking (8. bis 24. August) gesprochen, kündigte Turnierdirektor Ronnie Leitgeb an.

Sollte Dawydenko Österreicher werden, dürfte er nach einer Stehzeit von zwei Jahren – dann wäre er 29 Jahre – für das Nationalteam antreten. “Ich würde das als große Überbrückungshilfe sehen”, erklärte Leitgeb am Mittwoch vor Journalisten in Pörtschach. Derzeit sei beim heimischen Tennis-Nachwuchs leider ein Loch von mehreren Jahren zu beklagen.

Beim Turnier in der Werzer Arena in Pörtschach geht es heuer um ein Preisgeld von 370.000 Euro. Gespielt wird wieder mit Originalbällen und auf Sand aus Roland Garros, wodurch den Spielern die beste Vorbereitung auf die French Open, die in der darauffolgenden Woche in Paris stattfinden, garantiert werden soll.

Wie bereits vor zwei Jahren fällt das Turnier mit dem alljährlich am Wörther See stattfindenden GTI-Treffen zusammen. “Ich habe dabei großes Bauchweh und Bedenken”, meinte Leitgeb. Vor zwei Jahren sei es wegen Auswüchsen rund um das GTI-Treffen zu Beanstandungen seitens der ATP gekommen. Leitgeb schloss nicht aus, dass die parallel abgehaltenen Veranstaltungen “zum Problem für das gesamte Turnier” werden könnten.

Das GTI-Treffen zu verschieben hätte leider nicht funktioniert, bedauerte der Pörtschacher Bürgermeister Franz Arnold (B). “Wir werden heuer mit mehr Security arbeiten”, versprach das Gemeindeoberhaupt.

  • VIENNA.AT
  • Tennis
  • Pörtschach rüstet sich für ATP-Turnier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen