AA

Prostituierte mit Falschgeld bezahlt

Eine Frau wollte in einem Geschäft auf der Mariahilfer Straße mit einem 100-Euro-Schein bezahlen, als der Kassier bemerkte, dass dieser gefälscht war.

Am Mittwoch bezahlte die 34-jährige Odawa L. in einem Geschäft auf der Mariahilfer Straße mit einem gefälschten 100-Euro-Schein. Dem Kassier war aufgefallen, dass anstelle des Hologramms eine gestanzte schillernde Folie auf dem Geldschein angebracht war. Die Beschuldigte gab an, den falschen Hunderter von einem unbekannten Mann für ihre Dienste erhalten zu haben. Sie wurde angezeigt, der Euroschein wurde sichergestellt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • Prostituierte mit Falschgeld bezahlt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen