Prostituierte auf Autobahn aufgegriffen

Symbolbild
Symbolbild ©Bilderbox
Die Polizei musste eine Frau auf der A22 auflesen. Grund: Die Prostituierte bekam es im Auto eines 59-Jährigen mit der Angst zu tun und stieg aus.
Jetzt Facebook-Fan von 1220.vienna.at werden!

Am Montag gegen 21.43 Uhr verständigte ein Autolenker den Polizeinotruf da auf der A 22, ca. 700 Meter nach der Ausfahrt Strebersdorf, eine Frau zu Fuß unterwegs war. Die Beamten konnten kurze Zeit später eine 22-jährige am Fahrbahnrand wahrnehmen und aus dem Gefahrenbereich bringen.

Gas gegeben

Im Zuge der Sachverhaltsermittlung stellte sich heraus, dass sie in Wien Leopoldstadt, Vorgartenstraße als Prostituierte in das Fahrzeug eines 59-Jährigen gestiegen war und mit ihm in ein Lokal fahren wollte. Auf der Autobahn hätte der Mann stark beschleunigt, sie hätte es deshalb mit der Angst zu tun bekommen und wollte aussteigen. Bedroht oder geschlagen habe sie der Mann nicht.

Der Lenker hielt daraufhin auf der Autobahn an und ließ sie aussteigen. Im Zuge der weiteren Erhebungen durch das Landeskriminalamt Wien (Gruppe Hoffmann) konnte der Lenker des Kfz ausgeforscht werden und der 59-Jährige begab sich freiwillig in das Landeskriminalamt Wien. Er bestätigte die Aussagen der Frau. Ein Zusammenhang mit anderen Strafrechtsdelikten steht derzeit nicht im Raum.

Werde Facebook-Fan von 1220.vienna.at – so verpasst Du keine Nachricht aus Deinem Bezirk und bist immer top-informiert!

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Prostituierte auf Autobahn aufgegriffen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen