Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Promi-Benefiz-Fußballturnier auf der Hohen Warte

Bereits zum 15. Mal findet kommenden Samstag im Stadion auf der Hohen Warte in Döbling ein großes Fußball-Fest zugunsten des Behindertensportes statt.

Wiens Bürgermeister Häupl und Senator Nettig werden neben einem umfangreichen Show-Programm mit insgesamt vier Mannschaften gegeneinander antreten. Der FC Politik wird – wie wohl nichts anders zu erwarten – von Häupl, der FC Wirtschaft von Nettig angeführt, die beiden anderen Teams setzen sich aus Personen aus “Presse & Medien” bzw. “Sport & Kultur” zusammen.

Beginn der Veranstaltung ist um 14.00 Uhr mit Einmarsch der Polizeimusikkapelle, der eigentliche Anpfiff wird um 14.30 Uhr sein. Zu Beginn dann auch gleich der Höhepunkt, wenn “Politik” und “Wirtschaft” aufeinander treffen. Häupl wird selbst beim Turnier nicht direkt mitspielen, der laufende NR-Wahlkampf “gehe da leider vor”, so Häupl, der aber bereits bei früherer Gelegenheit zwei Tore einnetzen konnte. Zwischen den jeweils halbstündigen Spielen gibt es u.a. eine Cheerleader-Performance der PEE WW Flames zu sehen, auch die WEGA wird ihr Können demonstrieren.

Gegen 18.00 Uhr wird das Turnier mit diversen Ehrungen, darunter auch für den erfolgreichen Behindertensportler und blinden Speerwerfer Bil Marinkovic, enden. In Summe, so die beiden, erwarte die Besucher “ein schöner Nachmittag, mit viel Gaude für einen guten Zweck.” Im vergangenen Jahr konnten 20.000 Euro an Erlös erwirtschaftet werden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • Promi-Benefiz-Fußballturnier auf der Hohen Warte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen