Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Problemstelle Emojis

©VOL
Ein Daumen hoch ist schnell missverständlich, wie Finanzminister Löger zeigt. Wir haben ihm ein kleines Lexikon der Emojis erstellt.

Was bei Textnachrichten ohne Emojis fehlt? Mimik, Gestik und der Tonfall. Doch diese sind für die Bedeutung der Aussagen ganz wichtig und werden oftmals falsch verstanden. Seit dem TV-Auftritt von Ex-Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP) am Sonntagabend bei "Im Zentrum" ist die Bedeutung des "Daumen hoch"-Emojis unklar. Löger behauptet, dass der Daumen hoch an Heinz-Christian Strache die Bedeutung "Gib a Ruh'" hatte.

Die meisten hätten dies als Antwort auf eine Dankeschön für die Unterstützung eher als "gern geschehen" verstanden. Grund genug für Medi, einen kleinen Leitfaden durch die Emojis anzubieten, um solche Missverständnisse zu vermeiden.

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen