AA

"Prix Amphi"an Robert Menasse

"Chasses de l'enfer" heißt Menasses Roman "Die Vertreibung aus der Hölle" in seiner französischen Übersetzung. Die beiden Übersetzer sowie der Autor selbst erhalten dafür den diesjährigen "Prix Amphi" für fremdsprachige Literatur.

Die Auszeichnung, die am 8. November in Lille verliehen wird, wurde in den vergangenen Jahren internationaler literarischer Prominenz zuteil: so waren etwa Jonathan Safran Foer, Zeruya Shalev und J.M. Coetzee unter den Preisträgern.

Die 2004 erschienene “Vertreibung aus der Hölle” handelt von zwei jüdischen Schicksalen in verschiedenen Jahrhunderten – und von der ständigen Wiederholung der Geschichte. Bei einem 25-jährigen Maturatreffen konfrontiert ein jüdischer Wiener Historiker seine ehemaligen Klassenkollegen mit der Nazi-Vergangenheit ihrer Lehrer und beginnt damit eine Zeitreise zu Baruch de Spinoza und dessen eigenem Lehrer, dem Rabbiner Samuel Manasseh.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • "Prix Amphi"an Robert Menasse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen