Pristina benennt Straße nach US-Präsident Bush

Nach dem scheidenden US-Präsident George W. Bush soll nun eine Straße in der kosovarischen Hauptstadt Pristina (Prishtina) benannt werden.

Die Regierung des Premiers Hashim Thaci begründete die Entscheidung in einer Aussendung mit ihrer Dankbarkeit für den Einsatz des amerikanischen Präsidenten um den Kosovo. Die USA gelten als vehementeste Fürsprecher der Unabhängigkeit des Kosovo, die im Februar verkündet worden war.

Medienberichten zufolge soll es sich um die Mutter-Teresa-Straße, die führende Geschäftsstraße Pristinas, handeln. Eine der führenden Straßen Pristinas trägt seit Jahren bereits den Namen des früheren US-Präsidenten Bill Clinton. Seit 2007 laufen auch die Arbeiten an einer drei Meter hohen Statue Clintons. Er war US-Präsident während der NATO-Luftangriffe gegen die damalige Bundesrepublik Jugoslawien zwischen März und Juni 1999. Belgrad stimmte daraufhin zu, seine mehrheitlich von Albanern bewohnte Provinz unter UNO-Verwaltung zu stellen.

Der Kosovo hatte im Februar einseitig seine Unabhängigkeit von Serbien ausgerufen. Belgrad hat sie nicht anerkannt, ebenso wie die große Mehrheit der UNO-Mitglieder. Der junge Staat wird dagegen von 22 der 27 EU-Staaten anerkannt, auch von Österreich.

  • VIENNA.AT
  • Moj Bec News
  • Pristina benennt Straße nach US-Präsident Bush
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen