Prince spielt Solo-Konzerte doch nur zuhause

Prince spielt nur in seiner Heimat
Prince spielt nur in seiner Heimat
Statt der ursprünglich geplanten Solo-Konzerttournee durch Europa hat der US-Musiker Prince nun zwei Konzerte an einem Tag auf seinem Anwesen Paisley Park nahe Minneapolis angekündigt, wie das US-Musikmagazin "Billboard" berichtete. Prince hätte sich bei den Europa-Shows selbst am Klavier begleitet. Im November 2015 wäre er im Wiener Konzerthaus aufgetreten.


Die beiden Gala-Events mit dem Titel “Prince Piano & A Microphone” werden bereits am kommenden Donnerstag über die Bühne seines Privatstudios gehen. Der Ticketverkauf hat bereits am Samstag begonnen.

Karten im herkömmlichen Sinne werde es allerdings nicht geben: Denn neben den verheerenden Terroranschlägen in Paris im November hätten auch Hinweise darüber, dass die Ticketpreise im Wiederverkauf bereits vor Beginn des offiziellen Vorverkaufs für die Europa-Tour in die Höhe zu schnellen drohten, den Musiker dazu bewogen, die Shows abzusagen. Um dem diesmal vorzubeugen, würden die Karten für die Paisley Park-Konzerte nicht ausgeliefert. Die Gäste müssen nun einen Lichtbildausweis vorweisen, um die Show zu sehen, heißt es in dem “Billboard”-Bericht.

Erst im Dezember 2015 hat der exzentrische Popstar sein zwölf Songs umfassendes neues Album “HITNRUN phase two” auf dem Streaming-Dienst Tidal veröffentlicht. Zwei Monate davor brachte Prince das Album “HITNRUN phase one” auf den Markt.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Prince spielt Solo-Konzerte doch nur zuhause
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen