Prügelattacke auf Tunesier: Zweiter Verdächtiger wurde festgenommen

Ende Jänner wurde in Wien-Penzing ein 69-jähriger Tunesier brutal zusammengeschlagen und erlag einige Tage später seinen Verletzungen. Ein weiterer Verdächtiger wurde nun festgenommen.
Opfer verstorben
Pensionist beinahe zu Tode geprügelt
Ein 25 Jahre alter Mann soll bei dem Angriff auf den gebürtigen Tunesier dabei gewesen sein. Diese Information der Tageszeitung “Österreich” (Mittwoch-Ausgabe) wurde von der Polizei bestätigt.

Zweiter Verdächtiger war bei Tat anwesend

Der junge Mann habe seine Anwesenheit zugegeben, eine direkte Beteiligung an der Tat aber bestritten. Der 25-Jährige beschuldigte den Anfang Februar festgenommenen Ahmed K., das Opfer niedergeschlagen zu haben. Mohamed T. starb am 8. Februar in einem Spital an seinen Kopfverletzungen.

Hammer als Tatwaffe

Nach der Tat hätten sie den Hammer in den Wien-Fluss geworfen, sagte der 25-Jährige nach seiner Festnahme am Montagabend, die laut Polizei nach Erhebungen im Umfeld und einer Rufdatenerfassung erfolgte. Der Hammer wurde unterdessen sichergestellt. “Wir gehen davon aus, dass es sich dabei um die Tatwaffe handelt“, sagte Polizeisprecher Mario Hejl zur APA.

Der Hauptverdächtige bestreitet die Tat. Er war am 8. Februar festgenommen worden, nachdem sich auf seiner Kleidung Spuren von Blut des Opfer gefunden hatten. Zwischen dem 37-Jährigen und dem Opfer soll es mehrfach Streit gegeben haben.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Prügelattacke auf Tunesier: Zweiter Verdächtiger wurde festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen