Praterbrücke ist Verkehrs-Hotspot

Auf der Praterbrücke spielt es sich ab- 190.000 Kfz Tages-Spitzenwert- laut VCÖ-Zählung führt die A23 die Liste gleich mit zwei Abschnitten an- Freitag ist Stautag.

Die Praterbrücke auf der A23, der Südosttangente, in
Wien ist laut Verkehrsclub Österreich (VCÖ) der verkehrsreichste
Punkt Österreichs: Am Tag mit der höchsten Belastung (7. Mai 2004)
waren bei einer VCÖ-Zählung 189.922 Pkw und Lkw unterwegs. Viel
befahren sind der Erhebung zufolge auch die Südautobahn (A2) bei
Traiskirchen, die Donauufer-Autobahn (A22) und die Westautobahn (A1).


„Die A23 ist bei der Praterbrücke auch an Durchschnittstagen mit
154.900 der Ort mit dem meisten Verkehr“, stellte VCÖ-Experte Martin
Blum fest. Die Untersuchung zeige auch, dass die Verkehrsbelastung in
den kommenden Wochen in Österreich stark steigen werde. An elf der 25
Orte gab es die höchste Verkehrsbelastung im Juli. „Vor allem auf der
A10 ist die Verkehrszunahme enorm. An den Spitzentagen im Juli sind
doppelt so viele Autos unterwegs wie im Durchschnitt“, so Blum.


Weiteres – nicht sehr überraschendes – Ergebnis der
Verkehrszählung: Freitag ist Stautag. 19 der 25 Tage mit dem meisten
Verkehr waren Freitage. Für die bessere Verteilung des Verkehrs wäre
es sinnvoll, zumindest auf der Brenner-, Pyhrn- und Tauernautobahn
zeitlich gestaffelte Mauthöhen einzuführen. Die Staus können so
deutlich verringert werden“, meinte der VCÖ-Experte.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Praterbrücke ist Verkehrs-Hotspot
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen