Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Präsentation in Brüssel

Bei der Präsentation in Brüssel setzt Jordan auf einen neuen Hauptsponsor - die deutsche Post.

Das Formel-1-Team von Jordan-Honda geht in der Saison 2002 mit einer „Postkutsche“ an den Start. Gut eine Woche vor dem WM-Auftakt im australischen Melbourne präsentierte der englische Rennstall in Brüssel den Kurierdienst DHL, ein Tochterunternehmen der Deutschen Post WorldNet, als neuen Hauptsponsor. In den vergangenen beiden Jahren war das deutsche Unternehmen als Co-Sponsor bei Jordan aufgetreten und löst nun die Zigarettenfirma Benson and Hedges ab.

Das DHL-Logo wird in roter Farbe auf gelbem Hintergrund seitlich am Jordan-Boliden zu sehen sein. „Das ist ein historischer Tag für das Team. Nach zweijähriger guter Zusammenarbeit haben wir unsere Partnerschaft weiter ausgebaut“, erklärte Teamchef Eddie Jordan.

Auch Professor Dr. Gert Schukies, Direktor Konzernkommunikation der Deutschen Post, zeigte sich zufrieden:
„Das Engagement in der Formel 1 ist die beste Möglichkeit, unsere Philosophie zu demonstrieren. DHL muss schnell, exakt und präzise arbeiten, genau wie ein Formel-1-Team.“

  • VIENNA.AT
  • Motorsport
  • Präsentation in Brüssel
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.