P&R-Anlage am Bahnhof Baden seit 1. Oktober völlig überlastet

Die P&R-Anlage am Bahnhof Baden ist dem Ansturm der Pendler nicht mehr gewachsen.
Die P&R-Anlage am Bahnhof Baden ist dem Ansturm der Pendler nicht mehr gewachsen. ©Vienna.at/ Alexander Blach
Seitdem in Wien in weiteren fünf Bezirken Kurzparkzonen eingeführt wurden, ist die Parksituation in der P&R-Anlage am Bahnhof Baden angespannt. Sie platze "aus allen Nähten", teilte Bürgermeister Kurt Staska mit.
P&R in Wien

Die Ausweitung des Wiener Parkpickerls sorgt auch in Baden für Ärger: Die schon in der Vergangenheit voll ausgelastete P&R-Anlage beim Bahnhof der Kurstadt “platze inzwischen aus allen Nähten”, teilte das Rathaus am Mittwoch in einer Aussendung mit. Nun wurde das Land Niederösterreich um eine Aufstockung ersucht.

Zu wenig Parkplätze in Baden

Die Situation beim Bahnhof verärgere nicht nur Pendler, die aus Platzmangel verzweifelt einen Parkplatz in den umliegenden Straßenzügen suchen, sondern auch Anrainer, deren Stellplätze in der näheren Umgebung nun meist völlig zugeparkt seien, so der Stadtchef. Er habe schon vor längerer Zeit mit Landesrat Karl Wilfing Kontakt aufgenommen, um die Projektierung einer Aufstockung der P&R-Anlage zu besprechen. Jetzt herrsche freilich “dringender Handlungsbedarf”. Staska ersucht daher auch Landeshauptmann Erwin Pröll um “Unterstützung hinsichtlich der von ihm angekündigten Zählungen durch Mitarbeiter der Straßenmeisterei und vorrangige Behandlung unseres Anliegens”. (APA)

Weitere Informationen zum Thema Parken finden Sie in unserem Special.

  • VIENNA.AT
  • Niederösterreich
  • P&R-Anlage am Bahnhof Baden seit 1. Oktober völlig überlastet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen