Porsche 918 Spyder soll früher kommen

©EPA
Der künftige Porsche-Chef Matthias Müller drückt nach Informationen der "Automobilwoche" beim Bau des Supersportwagens Porsche 918 Spyder aufs Tempo.
Bilder vom Porsche 918 Spyder Hybrid

Der auf 918 Exemplare limitierte Zweisitzer solle bereits Ende 2012 auf den Markt kommen, berichtete das Branchenblatt am Samstag. Um dieses Ziel zu erreichen, habe der Manager einen beschleunigten Entwicklungsprozess unter motorsporttypischen Rahmenbedingungen angeordnet. Müller wird Anfang Oktober das Steuer bei den Stuttgartern von Michael Macht übernehmen, der in den VW-Vorstand wechselt.

Der Aufsichtsrat des Sportwagenbauers hatte Ende Juli Grünes Licht für den Bau des 918 Spyder gegeben. Der Hybrid-Sportwagen soll in einer Art Manufaktur von Hand gefertigt werden und voraussichtlich 500.000 Euro kosten. Bisher hieß es, das Auto werde 2013 herauskommen. Offiziell hat sich Porsche aber noch nicht zu seinem Zeitplan geäußert.

Wie die “Automobilwoche” weiter berichtet, wollen die Aufsichtsräte von VW und Porsche im Herbst entscheiden, welche Strategie die beiden Autobauer bei der Nutzung gemeinsamer Teile in unterschiedlichen Modellen fahren werden. Nach bisherigen Informationen soll Porsche im VW-Konzern künftig die Verantwortung für den Sportwagenbaukasten übernehmen. Eine Entscheidung darüber sei aber noch nicht gefallen.

WEB:http://www.porsche.de

 

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Porsche 918 Spyder soll früher kommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen