Poolinale: Wiens erstes Musikfilmfestival

Poolinale Music Film Festival
Poolinale Music Film Festival ©Poolinale
Vom 17 bis 19 Juni bekommt die Stadt Wien das erste Festival rund um das Thema Musik und Film.

Das Top Kino im  6. Bezirk  wird vom 17. bis 19. Juni seine Tore für das erste Musikfilmfestival in Wien öffnen. Bei der Poolinale werden vor allem Filme über Musikschaffende gezeigt  und so die Symbiose aus Film und Musik dargestellt. Da sich der Musikfilm in den letzten Jahren stark verändert hat, konzentriert sich das Festival vor allem auf die Veränderung vom klassischen zum neuen Videoclip. Dabei werden unter anderem Bebilderungen der Videos von PJ. Harveys Konzeptalbum “Let England Shake” oder das Dokumentarformat der Entstehungsgeschichte des Albums “The Reminder” von Feist gezeigt.

Interessante Filme beim Pooolbar Music Film Festival

Weitere Dokumentationen und Clips werden von den Bands Noah And The Wales, Arcade Fire und vielen weiteren Künstlern beigesteuert. Den Abschluss des Festivals wird der “They Shoot Music” Videobrunch bilden, bei dem Höhepunkte aus mehr als 200 Sessions mit internationalen Musikern gezeigt werden.

Das Festival Poolinale wird von der 2011 gegründeten Agentur Swimming Pool gegründet. Das detaillierte Line-Up gibt es auf der Homepage. Tickets sind ab 7 Euro pro Film erhältlich. Neben den klassischen Videoclips werden Screenings,  Dokumentationen und Kurzfilme auf Wiens erstes Musikfilmfestival Poolinale gezeigt und das Publikum unterhalten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • Poolinale: Wiens erstes Musikfilmfestival
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen