AA

Polnisch-österreichische Freundschaft im Wiener Prater

Vor Anpfiff des Matches Österreich-Polen herrschte im Wiener Prater eine äußerst freundschaftliche Atmosphäre zwischen den Fans:

Zahlreiche Anhänger beider Mannschaften zogen am Donnerstagnachmittag gut gelaunt durch den Vergnügungspark in Richtung Ernst-Happel-Stadion. Die positive Stimmung mochte womöglich auch einem gemeinsamen Feindbild zugrunde liegen: dem Gruppengegner Deutschland.

Im Gegensatz zu Samstag wurden im Prater-Areal heute, Donnerstag, kaum kroatische Fans gesichtet. Auch Unterstützer der deutschen Kicker waren kaum unterwegs. Stattdessen marschierten Scharen kostümierter österreichischer und polnischer Teamanhänger in Richtung Stadion. Hymnen wurden intoniert, Fahnen geschwenkt. Zwischenzeitlich lieferten sich Fans beider Mannschaften leidenschaftliche Gesangsduelle.

Einige Fußballfreunde versuchten ausdauernd den Lautstärkepegel der gegnerischen Sprechchöre mit allen Mitteln zu übertönen – bis plötzlich ein Pole in gebrochenem Deutsch meinte: “Deutschland, auf Wiedersehen”. Sofort schien eine gemeinsame Basis geschaffen: Österreicher und Polen lagen einander plötzlich in den Armen und skandierten den besagten Abschiedsgruß gemeinsam.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Polnisch-österreichische Freundschaft im Wiener Prater
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen