Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Polizistin gestoßen: Diensthund "Cantor" stoppt Flüchtigen in Wien-Penzing

Diensthund "Cantor" konnte den Flüchtigen stoppen.
Diensthund "Cantor" konnte den Flüchtigen stoppen. ©BPD Wien (Sujet)
Am 21. Mai fuhr die Polizei zu einem Einsatz in Wien-Penzing, da Passanten meldeten, dass sich eine Gruppe von Personen ungebührlich verhielt. Während der Personenkontrolle, gab ein 33-Jähriger einer Beamtin einen Stoß gegen den Oberkörper und versuchte zu flüchten. Diensthund "Cantor" konnte den Mann jedoch stoppen.

Gegen 15 Uhr wurden die Polizisten verständigt, da sich eine Gruppe von Personen im Park in der Poschgasse unangebracht verhielt. Ein 33-jähriger Mann weigerte sich jedoch, gab einer Beamtin ohne jegliche Vorwarnung einen Stoß gegen den Oberkörper und versuchte davonzusprinten. Diensthund “Cantor” bekam den Auftrag den Beschuldigten zu stoppen. Tatsächlich konnte der Mann nach rund 150 Metern eingeholt und angehalten werden. Er wurde festgenommen und wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Polizistin gestoßen: Diensthund "Cantor" stoppt Flüchtigen in Wien-Penzing
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen