Polizisten retten Mann mit Defibrillator in Wien-Donaustadt das Leben

Viele Streifenwägen der Wiener Polizei sind bereits mit einem "Defi" ausgestattet.
Viele Streifenwägen der Wiener Polizei sind bereits mit einem "Defi" ausgestattet. ©LPD Wien
Am Dienstag konnte das Leben eines Mannes von zwei Polizeibeamten gerettet werden. Der 54-Jährige war in Wien-Donaustadt zusammengebrochen - ein Defibrillator kam zum Einsatz.

Durch den Einsatz eines Defibrillators konnten zwei Beamte gestern das Leben eines Mannes retten. Der 54-Jährige war am Rennbahnweg in Wien-Donaustadt auf dem Gehsteig zusammengebrochen. Da mittlerweile viele Streifenwägen der Wiener Polizei mit Defibrillatoren ausgestattet sind, wurde auch die Polizei zu dem Rettungseinsatz beordert.

Defibrillator-Einsatz in Donaustadt: Polizisten retten Leben

Da der Patient keine Vitalzeichen aufwies, übernahmen die Polizisten vor Ort die lebensrettenden Sofortmaßnahmen von mehreren couragierten Ersthelfern und setzten auch den Defibrillator ein. Der 54-Jährige konnte stabilisiert und dem Notarzt übergeben werden.

Auf der Fahrt in ein Krankenhaus hatte der Patient laut Rettungsdienst wieder einen stabilen Kreislauf.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Polizisten retten Mann mit Defibrillator in Wien-Donaustadt das Leben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen