Polizisten retten 58-jährigen Mann in Favoriten aus verrauchter Wohnung

Die beiden Lebensretter der Polizei.
Die beiden Lebensretter der Polizei. ©LPD Wien
Ein besorgter Mieter alarmierte gegen 3 Uhr morgens die Einsatzkräfte, da er starken Rauchgeruch aus der Wohnung seines Nachbarn in der Troststraße wahrgenommen hatte.

Zwei Beamte der Polizeiinspektion Favoritenstraße sahen bereits im Stiegenhaus die starke Rauchentwicklung.

Da laut Zeugenaussagen davon auszugehen war, dass sich zumindest ein Mann in der Wohnung befand, traten die Polizisten die hölzerne Wohnungstüre auf.

Mann lag regungslos in verrauchter Wohnung

Im Bett liegend wurde ein 58-jähriger Mann wahrgenommen, der auf die lautstarken Aufforderungen der Polizisten nicht reagierte und deshalb durch diese aus der Wohnung getragen wurde. Wie sich herausstellte, wollte sich der Wohnungsmieter in offenbar alkoholisiertem Zustand Speisen auf seinem Gasherd zubereiten, wobei er eingeschlafen war.

Die Beamten konnte einen größeren Brand verhindern, der Wohnungsmieter wurde mit der Wiener Berufsrettung in ein Krankenhaus gebracht. “Dieselben beiden Polizisten hatten auch am 30.06.2017 einem 73-jährigen Mann, der in seiner Wohnung in der Franz-Koci-Straße zusammengebrochen war, unter Einsatz eines Defibrillators das Leben gerettet”, berichtet die Wiener Polizei.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Polizisten retten 58-jährigen Mann in Favoriten aus verrauchter Wohnung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen