Polizisten als Lebensretter

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Glück im Unglück hatte ein 71-jähriger Liesinger Freitag abend: Er dürfte betrunken in den Liesingbach gestürzt sein. Eine zufällig vorbeikommende Funkstreife fand ihn und brachte ihn ins Krankenhaus.

Aus dem Liesingbach im 23. Wiener Gemeindebezirk ist in der Nacht auf Samstag ein 71-Jähriger von einer Funkstreifenbesatzung geborgen worden. Nach Polizeiangaben gelang es den Beamten unter Mitwirkung eines Passanten den in Wien-Favoriten wohnhaften Paul F. ans Ufer zu holen. Der Mann dürfte in alkoholisiertem Zustand in den etwa 70 Zentimeter tiefen Bach gestürzt sein. Der Gerettete wurde mit einer Platzwunde am Kopf in ein Krankenhaus eingeliefert.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Polizisten als Lebensretter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen